Claudio Castelucho (1870–1927) – Musik hören, um 1905

5.800
20. Jahrhundert
Jugendstil
LIEFERUNG
Von: 75014, Paris, Frankreich

Ändern Sie Ihre Adresse, um eine genaue Versandschätzung zu erhalten

    Artikel zum Verkauf angeboten von

    Siehe die Galerie
    Diese Beschreibung wurde übersetzt. Klicken Sie hier, um das Original zu sehen

    Claudio Castelucho (1870-1927)
    Musik hören, um 1905
    Öl auf Leinwand (Original Paul Foinet Leinwand)
    100 x 73 cm
    116,5 x 89,5 cm mit Rahmen
    Unten links signiert. Auf der Rückseite gegengezeichnet und betitelt: „En Listenant la Musique“.

    Claudio Castelucho y Diana, geboren am 5. Juli 1870 in Barcelona und gestorben am 31. Oktober 1927 in Plessis-Robinson, ist ein katalanisch-spanischer Bildhauer, Maler und Lehrer, der in Frankreich lebte.

    Sein Vater, Antonio Castelucho y Vendrell (1838–1910), war Bühnenbildner/Designer. Bei ihm erhielt Claudio seinen ersten Unterricht und arbeitete auch an mehreren künstlerischen Abhandlungen zur Perspektiventheorie mit. Schon als Teenager begann er, an Ausstellungen teilzunehmen. Nach einem kurzen Studium an der Escuela de Bellas Artes in Barcelona zog er 1892 mit seiner Familie nach Paris.
    In seinen frühen Jahren arbeitete er mit seinem Vater und seinem jüngeren Bruder als Dekorateur und begann, Landschaften zu malen. Sein französisches Debüt gab er im Salon von 1897. Da sich spanische Themen als beliebt erwiesen, konzentrierte er seine Produktion auf diese Themen.
    Er begann an der Académie Colarossi zu unterrichten und wurde 1905 einer der ersten Lehrer in der Gruppe von Professoren an der Académie de la Grande Chaumière, die von Alice Dannenberg und Martha Stettler3 gegründet wurde. Als Lehrer erfreute er sich großer Beliebtheit, insbesondere bei ausländischen Künstlern, die in Paris studierten. Zu seinen Schülern: Kathleen O'Connor (Australien), Margaret Jordan Patterson, Edwin Holgate (Kanada), Alice Pike Barney (USA), Adolphe Milich (Polen) und Jacques Camus.
    Im Jahr 1913 veranstaltete er eine große Ausstellung in der Galerie Moos, einem Raum für moderne Kunst in Genf, wo er einige seiner spanischen Gemälde präsentierte, die er während eines kurzen Besuchs in Spanien im Jahr 1910 komponiert hatte. Mit Ausnahme einer weiteren kurzen Heimreise zu Beginn Nach dem Ersten Weltkrieg blieb er für den Rest seines Lebens in Paris und nahm weiterhin regelmäßig an den Salons teil, insbesondere am Salon des Indépendants (1927).

    Ref: XG1N2OOJW2

    Bedingungen
    Stil Jugendstil (Gemälde Genreszenen, Akte Stil Jugendstil)
    Jahrhundert 20. Jahrhundert (Gemälde Genreszenen, Akte Jahrhundert 20. Jahrhundert)
    Herkunft Spanien
    Künstler Claudio Castelucho (1870-1927)
    Länge (cm) 73 (89,5) cm
    Höhe (cm) 100 (116,5) cm
    Versandzeiten Versandbereit in 4-7 Werktagen
    Ort 75014, Paris, Frankreich
    Antikeo Käufergarantie

    4 Verpflichtungen zum vertrauensvollen Kaufitemprop

    Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie Ihre Navigation auf der Website fortsetzen, akzeptieren Sie deren Nutzung.